Biografie

Portrait Michael Gutsche
Der Fotograf Michael Gutsche wurde 1961 in Fulda geboren. Er begann seine künstlerische Arbeit Ende der 80er Jahre als Autodidakt mit kleinformatigen Fotografien und arbeitete viele Jahre kaum an der Öffentlichkeit. In dieser Zeit entdeckte er seine Liebe zu großformatigen Abzügen, deren Bildwirkung weit über die normaler Fotografien hinausgeht. Ab 2006 folgten regionale Ausstellungen und in 2011 und 2014 gelang es Gutsche, mit den Fotoprojekten „Icelandscapes" und „auf draht“ die Aufmerksamkeit eines nationalen Publikums auf sich zu ziehen.

Gutsche verzichtet weitgehend auf elektronische Bildbearbeitung und lässt seine Werke unverfälscht auf den Betrachter wirken. Er liebt abstrakt wirkende Motive und eine expressive Bildkomposition. Seine Arbeiten leben von feinen Farbabstufungen, einer hohen Detailschärfe und aussergewöhnlichen Bildkompositionen. Besondere Suggestivkraft erhalten seine Fotografien auf großformatigen Abzügen mit mehreren Metern Kantenlänge.

Neben Landschaften und Menschen beschäftigt sich Gutsche aktuell in seinen Arbeiten mit den Aspekten und Problemen von Abwanderung, moderner Urbanität und dem Einbruch der Moderne in unberührte Naturräume.

Michael Gutsche lebt und arbeitet in Thusis/Schweiz und Fulda/Deutschland.